COVID-19 IN MEXIKO

Herausforderungen und Bewältigungsstrategien in Zeiten der Corona-Krise

LOCKDOWN OHNE SOZIALE ABSICHERUNG

Unsere enge Zusammenarbeit mit Menschen aus Taxco führt uns immer wieder vor Augen, dass der Lockdown anderswo auf dieser Welt viel noch viel dramatischere Auswirkungen hat, als in Deutschland. In Mexiko ist über die Hälfte der arbeitenden Bevölkerung im informellen Sektor beschäftigt und hat damit keinen Zugriff auf soziale Sicherungssysteme. Für die meisten Menschen existieren keine finanziellen Rücklagen und es gibt kaum Möglichkeiten, im Lockdown auf andere Einkommensstrategien auszuweichen. Wie die Pandemie beispielsweise das Kunsthandwerk trifft, erklärt pakilia Kunsthandwerkerin Luz in diesem kurzen Video eindrucksvoll. Unserer Mutterorganisation pakilia Silberschmuck ist es deshalb ein großes Anliegen, auch in Zeiten einbrechender Absatzzahlen kontinuierlich Aufträge nach Mexiko zu tätigen, um den PartnerInnen vor Ort weiterhin Arbeit und ein geregeltes Einkommen zu geben.

 
PHOTO-2020-12-01-13-51-49(1).jpg

KEINE SCHULE SEIT MONATEN

Bereits vor der Covid-19 Pandemie war das Bildungssystem in Mexiko durch Bildungsungerechtigkeit und Unterfinanzierung geprägt. Durch die Corona-Krise ergeben sich jedoch zusätzliche Herausforderungen: Die Schulen und Universitäten in Mexiko sind seit März geschlossen und es findet kein sinnvoller, strukturierter Fernunterricht statt. Eine schlechte infrastrukturelle Anbindung, nicht vorhandene Materialien sowie die fehlende Möglichkeit vieler Eltern, ihre Kinder von zu Hause zu unterrichten, stellen große Herausforderungen an die aktuelle Lernsituation der jungen Menschen dar. Innerhalb der Familien sind viele Jungen und Mädchen vor allem in ruralen Gebieten durch den fehlenden Schulalltag verstärkt bereits bestehenden Problematiken, wie häuslicher Gewalt und Alkoholismus der Männer, ausgesetzt.

 
PHOTO-2020-12-01-13-51-51.jpg

ALTERNATIVEN BIETEN

Um den jungen Menschen dennoch einen sicheren Raum zum Lernen zu bieten und ihre persönliche Entwicklung zu unterstützen, arbeiten wir nicht nur direkt im Bildungsprogramm von Atzin mit, sondern bieten darüber hinaus Englischunterricht für interessierte und bedürftige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Taxco an. Hierbei stehen nicht nur das Vermitteln der Sprache und der interkulturelle Austausch im Mittelpunkt, sondern ebenso das Erlernen grundlegender Lernstrategien sowie die Förderung selbstständigen Denkens und Reflektierens. Insbesondere in dieser unsicheren Zeit liegt es uns am Herzen, weiterhin aktiv Zukunftschancen junger Menschen zu fördern und sie auf ihrem persönlichen Weg zu unterstützen.

 

Austrasse 6
88416 Bellamont
Deutschland

+49 7358 4256901

Abo-Formular

  • Facebook

©2020 pakilia wirkt!.

Impressum